Geschichte

 

Die Geschichte der Forstunternehmung begann 1981, die Gebrüder Simon und Hans Reber gründeten die einfache Gesellschaft. Zu dieser Zeit wurden nur forstliche Arbeiten ausgeführt.

 

Der Betrieb kaufte im Jahr 1984 den ersten LKW. Er wurde in erster Linie für das Sortieren auf dem Abladeplatz angeschafft. Zudem wurden die ersten Holztransporte mit dem Einachsanhänger ausgeführt.

 

Im Jahr 1986 lösten sie die einfache Gesellschaft auf und Simon Reber führte von da an die Einzelfirma weiter.

 

Das Team wurde ständig erweitert, man begann mit dem Holzhandel und investierte ins Transportwesen.

 

Die Einzelfirma wurde 1994 in eine Familien AG umgewandelt, nämlich in die Simon Reber AG, Forstunternehmung und Transporte.

 

Die technischen Entwicklungen gingen auch nicht spurlos an uns vorbei. Bei Neuanschaffungen wurden die Ökologie und die Arbeitssicherheit in die Kaufentscheidung mit einbezogen. Dadurch konnte eine schonende Bewirtschaftung der Wälder und ein gutes Arbeitsklima für die Arbeiter geschaffen werden.

 

Seit mehr als 30 Jahren ist Simon Reber der Kopf dieser Firma. Mit seinem Können, mit seinem Geschick, seiner Ausdauer und der Unterstützung vom Team, hat sich die Simon Reber AG einen guten Namen gemacht. Nicht nur bei den Waldbesitzern, nein, auch als verlässlicher Partner bei den Holzabnehmern.

 

 

zurück